Facebook   Youtube

3d Laserscanning

Laserscanning bezeichnet das rasterartige Abtasten von Oberflächen oder Körpern mit einem Laserstrahl, um diese zu vermessen oder zu bearbeiten oder um ein Bild zu erzeugen. Beim 3D-Laserscanning wird die Oberflächengeometrie von Gegenständen digital erfasst. Dabei entsteht eine diskrete Menge von dreidimensionalen Abtastpunkten, die als Punktwolke bezeichnet wird. Die Koordinaten der gemessenen Punkte werden aus den Winkeln und der Entfernung in Bezug zum Ursprung ermittelt.

Einsatzgebiete

Deformationsvermessung, Sicherstellungen, Bestandesaufnahmen, Archäologie, Kulturgutvermessung, Restaurationen, Denkmalpflege, Gebäudevermessung,
Architekturvermessungen, Modellbau, Reverse Engineering



Durch 3d Laserscanning wird die Vermessungszeit vor Ort auf ein Minimum reduziert und die Detailqualität um das Mehrfache gesteigert. Die einzelnen Scann-Positionen werden im Büro zu einer Gesamtpunktwolke gerechnet. Die Auswertung erfolgt danach gemäss Ihrem Auftrag.

[ Weitere Informationen]